Slide background

Blog

Jan
17

Jutta Scheiner

Zu Gast bei der Elfenbeinschnitzerin, Bildhauerin und Malerin Jutta Scheiner in ihrem Berliner Atelier.

Scheiner

Jutta Scheiner und Carmen Knote im Atelier der Künstlerin.

Weiterlesen
0 Kommentare
Markiert in:
  0 Kommentare
Jun
06

Igudesman & Joo bei Greenville

Greenville als Hersteller exklusiver Holzhäuser unterstützt die Kultur der Stadt Lindau. Igudesman & Joo experimentieren mit Musik und Humor und versetzen dabei ihr Publikum in Staunen, bringen es zum Lachen und sich selber zum Weinen. Zwei Wochen lang werden Igudesman & Joo, die beiden Weltklasse-Künstler in Lindau „Das Lindau Experiment“ erarbeiten, dessen Sponsor auch die Greenville AG ist. 

Igudesman  Joo

Den Abschluss des 14tägigen Experiments können sie live erleben. Es wird ein Konzert, am Mittwoch, 11. 06. 2014 um 20.00 Uhr im Stadttheater Lindau geben. Sichern Sie sich dafür heute schon Karten.

Kultur

Die Ausnahmekünstler Igudesman & Joo

Aleksey Igudesman und Hyung-ki Joo sind zwei klassische Musiker, die die Musikwelt in den letzten Jahren mit ihrer einzigartigen Show „A Little Nightmare Music“ erobert haben. Sie verbinden darin Humor mit klassischer Musik und Aspekten aus der Popkultur auf höchstem Niveau. Beide wurden klassisch an der Yehudi Menuhin School in London ausgebildet. Die beiden Ausnahmekünstler fühlen sich in klassischen Konzertsälen genauso wohl wie in Stadien vor einem Publikum von 18.000 Menschen und mehr. Sie gastieren regelmäßig in der Carnegie Hall in New York, im Prinzregenten Theater München, im Sale Playel Paris, dem Wiener Konzerthaus, der Tonhalle Zürich, in Hong Kong, Bejing, Shanghai, Moskau, St. Petersburg, Montevideo, Los Angeles u.a. Dabei erfüllen sie sich ihren sehnlichen Wunsch, klassische Musik einem breiten und jungen Publikum zugänglich zu machen und gleichzeitig das traditionsbewusste Publikum zum Staunen zu bringen und zu begeistern. Weltberühmt für ihre Show "A Little Nightmare Music" brechen die beiden Instrumentalvirtuosen auf dem Klavier und der Violine alle nur erdenklichen Grenzen zwischen E und U Musik, Theater, Kabarett und Oper.

„Ihre Mischung aus klassischer Musik und Comedy, mit Anspielungen auf die Popkultur und einer ganz neuen Sicht auf die Welt des Slapsticks, wird durch echte, brillante Virtuosität angetrieben.“ The New York Times, 2014

Weiterlesen
0 Kommentare
Markiert in:
  0 Kommentare
Mai
22

Von Ystad nach Kristianstad

Letzte Woche sind wir der Einladung mehrerer schwedischer Holzhaus Zulieferer gefolgt und sind in das Mutterland der Einfamilienhäuser aus Holz gereist - Schweden. Begonnen hat unsere Reise in der durch Henning Mankell berühmten Stadt Ystad. Auch wenn seine Romanfigur, der Komissar Kurt Wallander, rein fiktiv ist, so kann man in dem kleinen 18'000 Seelen Städtchen doch alle Orte aus den Romanen live erleben. Die Restaurants, Plätze und Strassen existieren alle real und können bequem bei einem Stadtbummel besucht werden. Der malerische Ort war genau die richtige Einstimmung für die weitere Reise.

Karte1

Der schönste Weg von Ystad nach Kristianstad führt entlang der Küste.

30

Besonders reizvoll ist Ystad durch seine Fachwerkhäuser und die Gassen mit Kopfsteinpflaster und den geschnitzten Haustüren.

29

Ystad: Jede Nacht alle Viertestunde und das ganze Jahr hindurch ertönt das dumpfe Signal des Turmwächters vom Turm der St. Marien-Kirche weit über die Stadt und verkündet, dass alles ruhig ist.

Als wir uns aus der Stadt verabschiedeten, dauerte es nicht lang und wir bogen von der Landstrasse ab in Richtung Küste. Man fährt entlang eines kleine Waldwege,s und bevor man noch das Wasser sieht, erkennt man schon einen Leuchtturm, wie man ihn sonst nur aus den amerikanischen Neuenglandstaaten kennt. Wir parkten erneut unser Auto und liefen entlang eines liebevoll gepflegten Holzsteges durch die Dünen zum Strand. Verliebte Pärchen kamen uns händchenhaltend entgegen, und am Wasser angekommen genossen wir bei sonnigen 24 Grad einen menschenleeren Strand. Wir spazierten ein bisschen entlang des Wassers und sahen auf einer an den Dünen platzierten Bank drei Rentnerinnen, die lebensbejahend lachten und sich prächtig unterhielten.

34

Sandhammaren - Der Leuchtturm begrüßte uns schon von weitem.

33

Wellige Sanddünen bieten Schutz bei kaltem Wind.

4

Die meilenweiten Sandstrände haben einen weißen, feinkörnigen Sand wie auf fernen Inseln.

Wenn man von Ystad nach Kristianstad reist, hat man grundsätzlich zwei Optionen: Es gibt eine schnelle 80km lange Verbindung über die Schnellstrasse E19. Oder wenn man ein bisschen mehr sehen will, kann man es wie wir machen und die 120km lange Küstenstrasse entlang fahren. Dann kommt man durch malerische Orte und entdeckt wunderbar gepflegte Häuser. Immer wieder hielten wir in kleinen Ortschaften an und machten kurze Spaziergänge. Da wir mit dem Wetter großartiges Glück hatten, waren viele Hausbesitzer in ihren Gärten und wir kamen immer und immer wieder ins Gespräch.

Kurz vor Kristianstad kamen wir in die Stadt Ahus. Hier gibt es zwar keinen berühmten Romanhelden, aber dafür ist Ahus die Heimatstadt des nicht minder berühmten Absolut Vodka. Wir beschlossen in der Ortschaft zu bleiben und bezogen Zimmer in dem uns von früheren Zeiten bereits bekannten Hotel direkt am Hafen. Wir duschten uns kurz und machten vor dem Abendessen noch einen kleinen Spaziergang entlang des Wassers zum Marktplatz. Das Abendessen im Hotel ist ausgezeichnet, und auch wenn das Steak ganz hervorragend ist, so ist es doch eine Sünde, in diesem Hotel keinen Fisch zu essen. Das der Digestif ein handgemachter Vodka aus dem Ort ist, versteht sich von selbst. Gut gesättigt, sowohl was das Essen angeht als auch in Sachen Impressionen, gingen wir zu Bett. Am nächsten Morgen genossen wir das kleine, aber dafür exquisite und liebevoll angerichtete Frühstücksbuffet. Allmählich zog das Wetter ein bisschen zu, was unserer Stimmung keinen Abbruch tat, denn ab dem Frühstück standen für uns Geschäftstermine auf der Agenda. Wir besuchten Hersteller von Fenstern, Türen, Holzlieferanten und besuchten einige langjährig befreundete schwedische Architekten. Hierzu aber mehr in späteren Einträgen...

14

Eingang des Gästehauses in Ahus.

12

Südschweden ist für seinen guten Spargel bekannt.

13

Gebratener frisch gefangener Hering auf Dill-Kräuter-Püree. Hmmmm. Mit Preiselbeeren. Lecker!

Weiterlesen
0 Kommentare
Markiert in:
  0 Kommentare

Newsletter Anmeldung:

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.